Beste Berufsunfähigkeitsversicherung: Woran erkenn ich die?

beste Berufsunfähigkeitsversicherung

Welche die beste Berufsunf√§higkeitsversicherung ist, h√§ngt nicht vom Versicherer ab. Ich geh sogar so weit, dass es in den allermeisten F√§llen egal ist, ob du die Allianz, die Basler, die Condor oder sonst irgendeinen Versicherer aus dem Alphabet w√§hlst. Denn die Punkte, die im Leistungsfall wirklich relevant sind, haben mittlerweile alle Versicherer sehr gut geregelt. Da spielt die Unterst√ľtzung durch einen kompetenten Vermittler im Leistungsfall schon eher eine Rolle. Da behauptet dann aber auch wieder jeder, er sei der Beste…

Kontakt – Hier klicken

Ich will dir aber ein paar Tipps geben, wie du dir die beste Berufsunf√§higkeitsversicherung selber basteln kannst. So gut es geht ūüôā

Was macht die beste Berufsunfähigkeitsversicherung aus?

Die beste Berufsunfähigkeitsversicherung ist in meinen Augen die, die nicht zu viel kostet und nicht zu wenig zahlt. Wenn dir egal ist, wie viel du zahlst, dann musst du nicht weiterlesen. Deine beste Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dir 60% von deinem Brutto bis zum 67. Lebensjahr und hat die maximale Beitrags- und Leistungsdynamik.

Alle anderen stellen sich kurz die Frage, wann wieviel Geld und wie lange gebraucht wird.

Wenn du verbeamtet bist, dann lies hier weiter, wenn du Freiberufler bist, dann hier.

Wenn du angestellt bist, dann zahlt dir dein Chef 6 Wochen deinen Lohn weiter. Bei Krankschreibung ist die L√ľcke zu deinem Gehalt etwa 25%. Nach maximal eineinhalb Jahren steigt die L√ľcke dann aber auf etwa 65%.

Eine Krankschreibung kannst du durchaus mal √ľberstehen, wenn du 4,5 Monatsgeh√§lter auf der hohen Kante hast. Danach hast du aber ziemlich sicher ziemlich schnell ein finanzielles Problem. Das l√§sst sich eigentlich nur vermeiden, wenn du vorher umschulst und wieder Geld verdienst. In dem Fall hast du eine L√ľcke von 33%, wenn du Kinder hast und 40%, wenn du keine hast. Eine Umschulung dauert 1,5 bis 2 Jahre. 8 Monatsgeh√§lter auf der Seite und da hast kein Problem.

Jeder, der sowieso nicht 100% seines Gehalts jeden Monat durchbringt, kann das in die Rechnung einfließen lassen.

Was kann ich jetzt mit den ganzen Zahlen anfangen?

Eine Berufsunf√§higkeitsversicherung zahlt dir dann Geld, wenn du aus gesundheitlichen Gr√ľnden f√ľr mindestens 6 Monate nur noch zur H√§lfte in deinem Job arbeiten kannst. Sobald du einen neuen Job hast, in dem du 80% oder mehr deines alten Gehalts verdienst, stellt die BU-Versicherung die Leistung ein.

Aber solange du umschulst, zahlt die BUV auf jeden Fall. Mal angenommen, du verdienst 2.500 Euro netto und brauchst die auch jeden Monat. Du hast keine Kinder, weshalb die L√ľcke in der Umschulung 40% betr√§gt. Eine BU-Versicherung in H√∂he von 1.000 Euro w√ľrde die L√ľcke komplett schlie√üen.

Solltest du aber nicht mehr umschulen k√∂nnen, weil du dazu zu krank bist, dann betr√§gt deine L√ľcke ja eher 65%. Du m√ľsstest also 1.625 Euro versichern.

Und jetzt f√§ngt es an, spannend zu werden. Ist die beste Berufsunf√§higkeitsversicherung die, die alles voll zahlt, aber daf√ľr mehr kostet? Oder w√ľrdest du lieber die Kosten gering halten und daf√ľr ein paar Risiken selbst tragen?

Ich pers√∂nlich bin eher daf√ľr, ein paar Risiken selbst zu tragen. Denn die Beitr√§ge, die ich jeden Monat zahle, zahl ich garantiert. Die Leistung bekomme ich aber nur, wenn ich tats√§chlich BU werden sollte.

Beste Berufsunfähigkeitsversicherung oder passende Absicherung?

Ein gro√üer Hebel beim Beitrag ist die Zeit. Wenn du dich bis zum Endalter 67 versicherst, zahlst du etwa das Doppelte von dem, was du bis 60 zahlen w√ľrdest. Die Frage ist also, ob es sinnvoller ist, die H√§lfte der Beitr√§ge zu sparen und irgendwo anzulegen.

Sinnvoll ist sowas z.B. dann, wenn du Ausgaben f√ľr dein Haus oder deine Kinder nicht bis zum Rentenbeginn hast. Die Kinder sind vorher aus dem Haus und das Haus ist dann vielleicht schon abbezahlt. Diese Kosten musst du also nur bis 60 absichern.

Wenn sich das f√ľr dich zu gewagt anh√∂rt, kann ich dich beruhigen. Erstens musst du nicht machen, was ich hier schreibe. Da zwingt dich niemand dazu. Und zweitens kannst du auch immer durch Kombinationen deinen passenden Schutz basteln.

Es k√∂nnte z.B. sein, dass eine Berufsunf√§higkeitsversicherung bis 67 in der passenden H√∂he zu teuer f√ľr dich ist. Dann kannst du ja einen Teil der Rente √ľber ein Krankentagegeld abdecken, weil das f√ľr viele Berufsgruppen g√ľnstiger ist als eine BU-Versicherung. Das KTG leistet bei jeder Krankheit und schon nach 42 Tagen. Daf√ľr leistet es nicht, wenn du nicht mehr krankgeschrieben wirst, sondern dauerhaft krank bist.

Bei dauerhaften Einschränkungen leistet eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Aber halt erst, wenn du nicht mehr umschulen kannst bzw. wenn du in keinem Beruf am allgemeinen Arbeitsmarkt noch 3 Stunden täglich arbeiten kannst.

Mal angenommen, du brauchst jeden Monat 2.500 Euro. Dann kannst du 900 Euro √ľber ein Krankentagegeld abdecken. F√ľr den schlimmsten Fall sicherst du 1.500 Euro bis 67 √ľber eine EU-Versicherung ab. Und bis zu deinem 60. Lebensjahr nimmst du von mir aus die beste Berufsunf√§higkeitsversicherung der Welt f√ľr 1.000 Euro. Dann d√ľrftest du in vielen Berufen insgesamt unter einer BUV bis 67 in H√∂he von 2.500 Euro liegen, hast aber eine passende Absicherung.

Unterm Strich

Zusammenfassend kommt es weniger auf das Produkt als auf das Konzept an. Die Qualit√§t ist mittlerweile √ľber den gesamten Markt recht homogen. Du brauchst auch nicht unbedingt die beste Berufsunf√§higkeitsversicherung. Den Unterschied machst du selbst, wenn du dir ein paar Gedanken dar√ľber machst, wann du wirklich Geld brauchst und wann du dir eine Versicherung sparen kannst. Wenn du hier Hilfe brauchst, dann melde dich einfach bei uns ūüôā

Wenn du dich selbst informieren willst, dann tob dich gern auf unserer Seite aus. Wir haben nicht nur viele Informationen rund um das Thema Arbeitskraftabsicherung. Wir haben auch viele verschiedene Autoren mit vielen verschiedenen Meinungen.

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar