Erhöhungsoptionen in der Loss of Licence Versicherung

In den Bedingungen der Versicherer werden sogenannte Nachversicherungsgarantien geregelt. Diese Nachversicherungsgarantien sind Optionen auf eine Erhöhung der versicherten Rente ohne erneute Gesundheitsfragen.

Kontakt

Erhöhungsoptionen sind mit die wichtigsten Bestandteile, um eine Loss of Licence Versicherung über Jahre bedarfsgerecht zu erhalten.

Wir haben uns intensiv mit dieser Thematik beschäftigt und für die Loss of Licence Versicherung besondere und exklusive Erhöhungsoptionen für eine individuelle Absicherung geschaffen.

Schon die maximale Loss of Licence Rente mit Beginn der Absicherung ist von den Annahmerichtlinien abhängig. Hier gibt es bereits die ersten Unterschiede bei den Anbietern.
Für Fluglotsen in Ausbildung liegt diese zum Beispiel bei 1.500€ monatlich.

Für Fluglotsen, die bereits voll im Berufsleben stehen, ist die wirtschaftliche Angemessenheit (dies kann 60% des Bruttos vom Vorjahreseinkommen  bedeuten) oft nicht mehr von Bedeutung, weil es Obergrenzen gibt, die schon vorher erreicht sind. Diese Obergrenzen variieren von Versicherer zu Versicherer. Die maximale Loss of Licence Rente zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses kann bis zu 3.000 € betragen, einige Anbieter lassen max. 2.000 € zu.

Es ist aber egal, ob du als Lotse an der Akademie bist, „On the Job“ oder schon voll im Berufsleben stehst, denn wenn du mit einer (zu) „niedrigen“ Rente beginnst, dann sind umfangreiche Erhöhungsoptionen einfach enorm wichtig.
Die Absicherungshöhe muss im Laufe der Zeit auf die dann gegebenen Bedürfnisse angepasst werden können, damit sie bedarfsgerecht bleibt.

Genau das sollen die Nachversicherungen erfüllen. Tun sie aber oft nicht.

Beispiel: Fluglotse in Ausbildung an der Akademie

Unsere Trainees versichern meist 1.000 € Loss of Licence Rente.

Spätestens mit der vollen Zulassung sind 1.000 € Absicherung aber bestimmt nicht mehr angemessen.

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung ist ein Ereignis, bei dem man die versicherte Rente ohne Fragen zum Gesundheitszustand erhöhen kann.
Nun gibt es Versicherer, die lassen eine Erhöhung um max. 500 € zu. Dann hast du als Lotse immerhin schon 1.500 € abgesichert. Aber ist das angemessen?

Kontakt

Es gibt auch Loss of Licence Versicherungen, bei denen du mit Vollzulassung auf bis zu 2.500 € Monatsrente erhöhen kannst und das ohne Gesundheitsfragen. Das ist doch besser, oder?

Beispiel: Center-Fluglotse

Du bist Lotse im Center und verdienst rund 130.000 € im Jahr, hast eine Loss of Licence Versicherung mit einer versicherten Rente von 3.000 €.  Aus bestimmten Gründen hast du dich entschieden, dass das als Absicherung ausreicht. Dann entscheidest du dich, eine coole Wohnung oder ein Haus im Grünen zu kaufen, denn auf Dauer Miete zu zahlen findest du doof. Du nimmst ein Immobiliendarlehen auf und zahlst deiner Bank monatlich 1.000 €, um das Darlehen zu tilgen.

Und nun wirst du untauglich.

Du erhältst nun 3.000 €  Loss of Licence Rente. War deine  monatliche Zahlung an deine Bank da schon mit eingerechnet?

Wäre es nicht ziemlich genial, wenn du bei Aufnahme eines Darlehens deine Loss of Licence Versicherung ohne Gesundheitsfragen erhöhen könntest? Einige Loss of Licence Versicherungen bieten in diesem Fall gar keine Erhöhung an, weil die maximalen Renten schon ausgereizt sind.
Bei bedarfsgerechten Tarifen kannst du mit Aufnahme eines Darlehens eine Erhöhung um genau diese 1.000 € im Monat beantragen.
Man darf eben nicht nur darauf achten, dass eine Loss of Licence Versicherung möglichst „billig“ ist, sondern dass deine Loss of Licence auch flexibel an deine Anforderungen angepasst werden kann.

Beitragsdynamiken sind übrigens auch ein wichtiger Bestandteil, reichen aber bei Weitem nicht aus, um große Gehaltssprünge ausreichend abzusichern.

Worauf solltest du bei Nachversicherungsgarantien achten?

  • Wird bei der Nachversicherung auf eine Gesundheitsprüfung und auf eine erneute Risikoprüfung verzichtet?
  • Wie sind ereignisunabhängige und ereignisabhängige Erhöhungen festgelegt?
  • Wie hoch sind die maximalen Renten und wie hoch die maximale Erhöhung pro Erhöhung?

Unser Fazit für euch

Eine Loss of Licence Versicherung ist eine Versicherung, die euch durch bis zur Rente (oder Übergangsversorgung) begleiten soll.
Langfristige Absicherungen sollten so flexibel wie möglich gestaltet werden, damit du deine Loss of Licence je nach Bedarf anpassen kannst.
Erhöhungsoptionen könnt ihr nutzen, müsst ihr aber nicht. Beitragsdynamiken gleichen nur die Inflation aus, aber keine großen Gehaltssprünge.

Deswegen solltest du bei einer Loss of Licence Versicherung immer ganz genau auf Nachversicherungsgarantien achten. Sowie bei jeder normalen Berufsunfähigkeitsversicherung.

Und genau dabei stehen wir dir zur Seite und zeigen dir alle Möglichkeiten.
Wir finden zusammen die richtige Lösung.

Über Christian Heß 2 Artikel
Christian Heß ist seit fast 20 Jahren Versicherungsmakler und arbeitet als Prokurist bei dem Unternehmen Stöver, Herrmann und Partner. Er ist Spezialist für die Loss of Licence Versicherung. Mit ATC-Guard arbeitet er eng mit der Gewerkschaft der Flugsicherung zusammen. Mehr über Christian Heß findest du auf der Autorenseite von Christian Heß..

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*