Sachversicherungen

Was ist eine Sachversicherung per Definition?

Kurz gesagt handelt es bei Sachversicherungen um Versicherungen, bei denen Sachwerte Gegenstand der Versicherung sind oder bei der ein Sachversicherer bei Eintritt eines Sachschadens zu Leistung verpflichtet ist.

Konkrete Vermögenswerte, die Sachversicherungen schützen, können beispielsweise Immobilien, Hausrat, Inventar sein. Gefahren und Risiken, über die Sachwerte von den Sachversicherungen Versicherungsschutz erhalten, sind zum Beispiel Feuer, Leitungswasser oder Diebstahl. Wir zeigen dir hier einige Sachversicherung Beispiele.

Die wichtigsten Sachversicherungen im Überblick:

Hier zeigen wir die beliebtesten und wichtigsten Sachversicherungen für Kunden. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. Selbstverständlich haben wir als Versicherungsmakler jede Sachversicherung im Angebot. Melden Sie sich einfach bei uns.

Private Haftpflichtversicherung

Die Privathaftpflichtversicherung ist sozusagen die Mutter der Sachversicherungen. Es ist die Versicherung, die neben der Autoversicherung im deutschen Lande am häufigsten in den Versicherungsordnern zu finden ist.

Kontakt – Hier klicken

Die Aufgabe der privaten Haftpflichtversicherung als Sachversicherung besteht darin, den versicherten Personen von Schadenersatzansprüchen freizustellen. Und zwar von Schäden, die er oder sie Dritten in seiner versicherten Eigenschaft als private Person zugefügt hat.

Zu den wichtigsten Leistungen einer Haftpflichtversicherung gehören:

  • Der Verlust von privaten und beruflichen Schlüsseln ist gedeckt
  • Einschluss von Schäden durch Gefälligkeitshandlungen
  • Forderungsausfalldeckung
  • Absicherung von geliehenen und gemieteten Sachen
  • Bei kleineren gewerblichen Tätigkeiten, wie der einer Tagesmutter, ist es überaus sinnvoll, die private Haftpflichtversicherung zu überprüfen, dass diese Arbeit auch mitversichert ist. Wir zeigen Ihnen in einer Beratung gerne die Tarife, die zu ihren Lebensumständen passen.

    Wohngebäudeversicherung

    Die verbundene Wohngebäudeversicherung als Sachversicherung hat die Aufgabe, eine definierte Immobilie gegen die in der Police beschriebenen Gefahren abzusichern. Diese Grundgefahren sind Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und elementare Grundgefahren.

    Diese Gefahren kann man auch einzeln durch eine Feuerversicherung, Leitungswasserversicherung, Sturmversicherung und Elementarversicherung versichern.

    Bei der Gebäudeversicherung sollte man darauf achten:

  • dass die Ableitungsrohre außerhalb des Versicherungsgrundstücks mitversichert sind.
  • Elementargefahren für das Gebäude enthalten sind.
  • die Versicherungssumme des Gebäudes aktuell in Ordnung ist.
  • dass bei einem Schaden auf die grobe Fahrlässigkeit verzichtet wird.
  • Hausratversicherung

    Es ist ganz einfach: Die Hausratversicherung versichert den Hausrat in Ihrer Wohnung oder Haus. Der Hausrat umfasst alle Sachen und Gegenstände, die dem Haushalt des Versicherungsnehmers zur privaten Nutzung dienen.

    Die versicherten Gefahren in der Sachversicherung sind in der Regel Brand, Blitzschlag, Explosion, Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm und Hagel. In die Hausratversicherung kann eine Glasversicherung und Elementarschadenversicherung integriert werden.

    Der Versicherungsschutz der Hausratversicherung geht über die Zerstörung, die Beschädigung bis zum Abhandenkommen vom versicherten Hausrat. Ebenfalls finden sich etwaige Kostenübernahmen im Vertrag. Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine Vollwertversicherung zum Neuwert. Das bedeutet, dass die versicherte Summe in der Hausratversicherung dem Wiederbeschaffungswert gleichartiger neuer Sachen entsprechen muss. Ansonsten kann es zu einer Unterversicherung in der Hausratversicherung kommen.

    Rechtsschutz

    In der heutigen Zeit ist es nicht einfach, sein Recht zu bekommen. Mit der Rechtsschutzversicherung wird das finanzielle Risiko eines Rechtsstreits abgesichert. Im Grundprinzip bezahlt der Versicherer hier die Kosten des Anwalts, Gebühren des Gerichts und viele andere Mehrkosten.

    Es gibt nicht die „eine“ Rechtsschutzversicherung. Natürlich kann man im Paket alles absichern, aber die verschiedene Bereiche des privaten Rechtsschutzes kann man auch einzeln absichern. Das ist der Arbeitsrechtsschutz, der Verkehrsrechtsschutz für Ihre Fahrzeuge, der Privatrechtsschutz und der Wohnrechtsschutz.

    Man sollte daran denken, dass die Klagekosten nicht selten höher sind als der Wert des rechtlichen Streites an sich. Ohne einen funktionierenden Rechtsschutz kann ein Rechtsstreit an die eigene finanzielle Substanz gehen.

    Beim Rechtsschutz sollte man vor allem darauf achten, dass wenn man selbstständig ist, der Ärger aus einer Arbeit als Selbstständiger abgesichert ist. Wenn das Thema Immobilien und Steuer wichtig ist, dann sollten diese ebenfalls richtig versichert sein.

    Am besten sprechen Sie aber mit einem Rechtsschutz Experten, der mit Ihnen strukturell bespricht, wo Ihre Risiken liegen und welche Versicherung diese am besten abdeckt.

    Kfz-Versicherung

    In der Kfz-Versicherung gibt es 3 Möglichkeiten der Absicherung. Die Kfz Haftpflicht ist in Deutschland Pflicht. Kein Auto darf auf deutschen Straßen ohne bestehende Haftpflichtversicherung unterwegs sein.

    In der Versicherung sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden abgesichert. Die gesetzliche vorgeschriebenen Deckungssummen betragen nach dem Pflichtversicherungsgesetz 7.5 Millionen Euro für Personenschäden und 1 Millionen Euro für Sachschäden. Jede Autoversicherung sollte hier eine größere Versicherungssumme für ihre Kunden bereithalten.

    Wie bei der „normalen“ Privathaftpflicht übernimmt die Versicherung nicht nur berechtigte Schadensersatzforderungen. Werden auf Grund eines Schadens unberechtigte Ansprüche an sie gestellt, wehrt die Versicherung diese ab. Die Kosten werden von der Gesellschaft übernommen. Die Haftpflicht agiert in einem solchen Fall ähnlich einer Rechtsschutzversicherung.

    In der Kaskoversicherung gibt es die Begriffe Teilkasko und Vollkasko. Die Teilkasko versichert Beschädigung, Zerstörung, Verlust des Fahrzeugs und seiner unter Verschluss verwahrten oder an ihm befestigten Fahrzeugteile bei:

  • Brand und Explosion
  • Entwendung, Diebstahl, Raub, Sturmboen, Hagel, Blitzschlag und Überschwemmung
  • Zusammenstoß mit Haarwild
  • Glasbruch
  • Marderbisse oder einem Schaden durch Kurzschluss an der Verkabelung
  • Zu guter Letzt ist noch die Vollkasko als Sachversicherung möglich. Sie sollte besonders bei einem neuen Auto bestehen. Die Vollkasko erweitert den Schutz der Teilkasko mit Schäden am Fahrzeug bei selbstverschuldeten Unfällen, Fahrerflucht des Unfallgegners und mutwillige und böswillige Beschädigungen durch Fremde. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie wissen wollen, welche Kfz-Versicherung am Besten zu Ihnen passt.

    Weitere Sachversicherungen

  • Bauherrenhaftpflicht
  • Kunstversicherung
  • Daneben gibt es noch die Bauleistungsversicherung oder auch Bauwesenversicherung genannt. Mit der Bauleistungsversicherung werden unvorhersehbare Schäden am Rohbau mitversichert. Dies kann das frisch gedeckte Dach sein, dass durch einen Sturm zerstört werden kann. Auch Vandalismus und der Diebstahl von schon fest verbauten Teilen kann sehr gut in dieser Sachversicherung abgesichert werden.

    Natürlich gibt es nicht nur Sachversicherungen für Privatkunden, sondern auch für Unternehmen. Zu den Sachversicherungen in der Gewerbeversicherung zählen hierzu die gewerbliche Gebäudeversicherung, die betriebliche Haftpflichtversicherung und die technische Versicherungen. Die Transportversicherung zählt aus der Tradition heraus nicht zu den Sachversicherungen, obwohl hier Versicherungsnehmer (Unternehmen) hier ebenfalls ein Sachersatzinteresse versichern.

    In der Reiseversicherung gibt es die Reisegepäckversicherung, die auch eine Sachversicherung darstellt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch unsere Hilfe an, wenn Sie 2021 auf der Suche nach einer Reiserücktrittsversicherung sind, die zum Beispiel auch bei Corona leistet oder eine leistungsstarke Reiseunfallversicherung. Unser Service ist unverbindlich und kostenfrei.

    Personenversicherungen hingegen legen den Versicherungsschutz über den Menschen. Zu der Personenversicherung gehören unter anderem die private Krankenversicherung, Rentenversicherung, Risikolebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankentagegeldversicherung oder private Unfallversicherung.

    Zu der privaten Krankenversicherung gehören auch die Krankenzusatzversicherungen. Zu diesen Zusatzversicherungen für die Absicherung der eigenen Gesundheit gehören beispielsweise die Zahnzusatzversicherung, Krankenhauszusatzversicherung oder Heilpraktikerversicherung.

    Die Worksurance hilft Ihnen auf der Suche nach der richtigen Vorsorge beziehungsweise Absicherung. Unsere Rechner auf dieser Seite können Sie rund um die Uhr benutzen. Bei Fragen melden Sie sich einfach per E-Mail bei uns. Mehr Informationen über die Themen der Arbeitskraftabsicherung finden Sie auf der Startseite. Folgen Sie uns auf unserem Blog, bei Facebook, Youtube und Instagram, um aktuelle Infos aus dem Bereich der Sachversicherungen zu erhalten.