Jede Sterbegeldversicherung in unserem Rechner kann zu Lebzeiten als Vorsorge für die finanziellen Folgen der eigenen Bestattungskosten abgeschlossen werden.

Da in der heutigen Zeit kein Sterbegeld mehr von der gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt wird, ist die Sterbeversicherung die einzige Möglichkeit den Angehörigen und Hinterbliebenen im Todesfall von den finanziellen Kosten der Beerdigung zu verschonen.

Wie funktioniert der Sterbegeldversicherung Rechner?

Unser Sterbegeldversicherung Rechner ist sehr einfach zu bedienen. Um den Sterbegeldversicherung Vergleich zu starten, werden nur wenige Faktoren zur Berechnung benötigt. Die besten Sterbegeldversicherungen finden Sie in unserem Rechner.

Weitere Leistungen, neben der Versicherungssumme, ist die doppelte oder dreifache Auszahlung bei Unfalltod, Übernahme der Kosten bei Überführung wegen Tod im Ausland und bestimmte Dienstleistungen im Service-Bereich.

Versicherungssumme

Die Versicherungssumme ist natürlich die wichtigste Leistung der Sterbegeldversicherung. Die Versicherungssumme ist auf die Bestattungskosten auszurichten. Eine günstige Bestattung kostet in der heutigen Zeit knapp 5 000 Euro, eine durchschnittliche Bestattung 10 000 Euro und für eine aufwendige und würdevolle Bestattung kann man leicht über 15 000 Euro bezahlen.
sterbegeldversicherung rechner
So müssen die Kosten des Bestatters, der Sarg, Ankleiden, Aufbahren genauso bezahlt werden, wie Steinmetz, Gärtner, Friedhofsgebühren, Blumen, Todesanzeigen und Trauerkarten. Mit der größte Posten an den Kosten der Beerdigung nimmt wahrscheinlich die Trauerfeier ein. Je nach Größe der Trauerfeier etc. sollten Sie Ihre Versicherungssumme festlegen.

Bei den meisten Versicherungen ist die Versicherungssumme bis zu einer gewissen Summe gedeckelt. So bieten nur wenige Versicherer, wie DELA, einen Versicherungsschutz von bis zu 20 000 €. Im Sterbegeldversicherung Rechner befindet sich aber keine Versicherung, die nicht zumindest 10 000 Euro absichert. So können Sie sich ein privates Sterbegeld ganz nach Ihren Vorstellungen versichern. Profitieren Sie dabei auch von unserer jahrelangen Erfahrung.

Beginn der Versicherung:

Als Versicherungsbeginn ist immer der Erste des nächsten Monats gesetzt. Wenn Sie den möglichen Sterbegeldversicherung Abschluss aber zu einem späteren Zeitpunkt wünschen, steht dem nichts im Wege. Einfach im Sterbegeldversicherung Vergleichsrechner den Zeitpunkt in der Zukunft wählen, ab dem die Versicherung in Kraft treten soll.

Eintrittsalter

Das Alter beziehungsweise Geburtsdatum von versicherten Personen spielt bei vielen Versicherungen die wichtigste Rolle. So bieten nur die DELA und die Monuta in dem Sterbegeldversicherung Vergleich ein mögliches Eintrittsalter von 18 Jahren. Bei den anderen Gesellschaften ist ab folgenden Jahren (Lebensjahr) eine eigene Sterbegeldversicherung möglich:

  • LV1871 (Begräbnisverein) und Ideal Versicherung ab 40 Jahren
  • InterRisk ab 25 Jahren
  • VPV ab 45 Jahren

Wie hoch sind die Kosten der Sterbegeldversicherung?

Bei der Sterbegeldversicherung sind die Kosten abhängig von dem Alter der versicherten Person, der gewählten Versicherungssumme und der Laufzeit des Vertrages. Je älter ein versicherte Person und je höher die Summe, die man absichern möchte, desto höher wird der Beitrag der Sterbegeldversicherung. Die Beitragszahlung erfolt monatlich und die Beitragszahlungsdauer meist bis zum 85ten Lebensjahr. Es gibt in seltenen Fällen auch eine lebenslange Beitragszahlung.

Beispiel: Herr Mutig, geboren 08.10.1960, möchte für seine irgendwann anstehende Bestattung einen Versicherungssumme von 7 500 € berechnen. Die notwendigen Daten für ein Angebot sind die versicherte Summe für die Bestattung und das Geburtsdatum. Mehr braucht es nicht. Nach dem berechnen kommen folgende Angebote:

VersichererZahlung der Beiträge bisVersicherungssummeBeitrag im Monat
DELAlebenslang7 500 €30,11 €
Monutalebenslang7 500 €30,49 €
HansMerkur85 Jahre7 500 €36,60 €
LV187185 Jahre7 500 €37,11 €

Die Kosten für die Sterbegeldversicherung sind natürlich auch abhängig von den Gesamtkosten für die eigene Bestattung. Hierzu gehören beispielsweise Überführung, Beisetzung, Grab, Grabpflege und Grabstein. Das Sterbegeld sollte im besten Fall eine finanzielle Hilfe für Hinterbliebene bedeuten.

Was sind die Fragen zur Gesundheitsprüfung?

2 Anbieter von Sterbegeldversicherungen (DELA und Monuta) bieten Tarife ohne Wartezeit, dafür aber mit Gesundheitsfragen an. Die Gesundheitsfragen der Monuta finden Sie auf der Sterbegeldversicherung Ratgeber-Seite.

Bei der DELA sieht die Gesundheitsprüfung ein wenig anders aus. Der Wortlaut: „Als versicherte Person bestätige ich, aktuell und in den letzten 5 Jahren für keine der folgenden Erkrankungen in ärztlicher Behandlung gewesen zu sein:

  • Krebserkrankung/Tumore
  • Herz
  • Gefäßkrankheiten
  • Alkohol
  • Drogensucht
  • HIV/AIDS

Des weiteren bestätige ich, in den letzten 2 Jahren keine apothekenpflichtigen Medikamente länger als 6 Wochen ununterbrochen verwendet zu haben. Nicht zu nennen sind: Medikamente gegen Heuschnupfen und Allergien, Gicht, erhöhte Harnsäurewege, Anti-Babypille, Schilddrüse, erhöhte Magensäure.

Dieser Zusatz mit den apothekenpflichtigen Medikamenten gilt nicht bei der Monuta. Das ist natürlich ein großer Vorteil gegenüber dem Sterbegeldversicherung Tarif der DELA ohne Wartezeit. Kann man die Gesundheitsprüfung erfolgreich beantworten, sollte man sich dem Versicherungsschutz der Monuta im Sterbegeldversicherung Rechner zuwenden.

Informationen zur Wartezeit

Die meisten Wartezeiten gehen von 12 Monate bis 3 Jahre. In der Regel ist eine Sterbegeldversicherung mit einer kürzeren Wartezeit immer ein wenig teurer. Wartezeit bedeutet, daß die volle Versicherungssumme erst ausgezahlt wird, wenn der Todesfall nach der Wartezeit passiert.

Infos zu den Wartezeiten der Anbieter:

3 Jahre – Württembergische, HanseMerkur, Ideal Versicherung und Monuta
24 Monate – Volkswohl Bund

Wie viele Sterbegeldversicherungen befinden sich im jahr 2021 sich im Vergleich?

  • DELA
  • Monuta
  • LV1871
  • HanseMerkur
  • Volkswohl Bund Versicherungen
  • Württembergische
  • Ideal Versicherung
  • InterRisk
  • Barmenia Versicherungen
  • VPV Lebensversicherungs-AG

Vergleichen Sie die Sterbegeldversicherungen in einem PDF

Nachdem Sie die Sterbegeldversicherung im Rechner berechnet haben, können Sie bis zu 3 Tarife wählen und die Leistungen in einem PDF gegenüberstellen. Wenn Sie Ihren Sterbegeldversicherung Testsieger ausgewählt haben, können Sie ganz bequem online abschließen.

Kann man die Sterbegeldversicherung im Rechner auch ohne Unterschrift abschließen?

Eine Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsfragen oder Gesundheitserklärung der Ideal Versicherung kann im Rechner abgeschlossen werden, ohne dass ein Antrag mit Unterschrift notwendig ist. Dasselbe gilt für den Tarif der Monuta. Bei der Ideal Sterbegeldversicherung sind unter folgenden Voraussetzungen keine Ausweisdaten und Ausweiskopien und keine Unterschrift des Kunden notwendig:

  • Der Versicherungsnehmer ist Beitragszahler und wirtschaftlich Berechtigter
  • SEPA-Mandat liegt vor
  • Der Versicherungsnehmer und die versicherte Person haben eine EU-Staatsbürgerschaft
  • Die Versicherungssumme beträgt maximal 10 000 €
  • Die Optionen „Beitragsbefreiung“ oder „doppelte Geld-Leistung bei Unfalltod“ dürfen nicht ausgewählt sein

Ist die Bestattungsvorsorge mit Einmalzahlung möglich?

Es kann natürlich sinnvoll sein, eine Vorsorgesumme mit einem Einmalbeitrag zu vereinbaren und in einem Rutsch zu zahlen. In unserem Sterbegeldversicherung Vergleichsrechner kann nur die monatliche Beitragszahlungsdauer gewählt werden. Diese ist auch die am häufigst gewünschte um später anfallende Beerdigungskosten abzusichern. Natürlich kann bei der Versicherungsleistung auch eine Überschußbeteiligung eine Rolle spielen. Nicht alle Sterbegeldversicherungen haben die Einmalzahlung im Angebot. Eine Übersicht können Sie bei uns anfordern.

Natürlich haben Sie auch das Recht Ihre Sterbeversicherung zu kündigen. Dies sollten Sie aber ersten nach einem Gespräch mit uns entscheiden. Wenn Sie die Beitragszahlung nicht mehr leisten können, ist in dem Fall die Beitragsfreistellung meistens der bessere Weg. Hier wird Ihr Vertrag beitragsfrei weitergeführt und in den meisten Fällen stehen dann die eingezahlten Beiträge als Versicherungssumme zur Verfügung.

Wir haben natürlich die Tarife weiterer Versicherer, wie die zum Beispiel die Allianz, Axa oder Ergo im Angebot. Sie können diese Tarife bei uns anfordern. Sie erhalten die Angebote sicher innerhalb kurzer Zeit.

Hinter WorkSurance stehen ausgebildete Versicherungsmakler. Zu den Leistungen von WorkSurance gehört die Beratung zur Arbeitskraftabsicherung und Altersvorsorge. Einen Überblick über die verschiedenen Absicherungen, wie beispielsweise die Berufsunfähigkeitsversicherung, private Unfallversicherung, Lebensversicherung, Krebsversicherung, Risikolebensversicherung, Lebensversicherungen mit Nachhaltigkeit, private Altersvorsorge mit einer Rentenversicherung, Riester-Rente, Rürup-Rente, Pflegeversicherung für den Fall der Pflegebedürftigkeit, Baufinanzierung, oder private Krankenversicherung finden Sie über die Startseite.

Aber auch für Produkte der privaten Absicherung, ausserhalb der Arbeitskraftabsicherung und Risikoabsicherung, haben wir Berater und Experten im Unternehmen. Dazu gehören zum Beispiel Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung, Motorradversicherung, Kfz-Versicherung, Privathaftpflicht, Wohngebäudeversicherung, Hundehaftpflicht, Verkehrsrechtsschutz, Zahnzusatzversicherung oder die Rechtsschutzversicherung.

Bei Fragen zu den Versicherungen oder einem Anbieter schicken Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie unsere Mitarbeiter an. Der Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner ist unverbindlich. Wir beraten Sie dann gerne zu der geplanten Absicherung. Sparen Sie nicht nur wertvolle Beiträge, sondern holen Sie sich mit unserem Service auch die optimale Leistung. Unsere Rechner im Internet könen Sie kostenlos rund um die Uhr nutzen.